Home Nach oben Wolf Adrenalin Shadow broken dreamtime Colors guestbook



Angel do not walk on earth  .....  does not say they are not here !

Träume sind Wünsche, die wir uns erhoffen...
                      Orte, an denen wir sein wollen...
                      Eigenschaften, die wir haben wollen...
                  ... einfach schön !
Aber sie sind auch Befürchtungen, was geschehen kann...
                      Grauen, dass uns ergreifen kann...
                      Angst die wir leiden müssen.
                  ... einfach schrecklich !
Sie zeigen beide Seiten des Lebens, vor und nach dem jetzt...
                      die Fantasie des Menschen...
                      und sein inneres Wesen.
                  ... einfach ? Was heißt schon "einfach" ?
Für mich steht zumindest eines fest :
Es ist wert sie zu leben .... egal ob man um oder gegen sie kämpfen muss.

pro - Strength
Adrenalin fließt wie Feuer durch jede Faser meines Körpers,
ein Gefühl unfassbarer und nicht zu bändigender Stärke.
Was heißt schon Berge versetzen, kein Stern ist unerreichbar !
Fünf Minuten und der Kick ist vergessen.... 
Unterdrückt ? Runtergeschluckt ? Ignoriert ?
All diese Energie in Sekunden einfach weg !
Laut Naturgesetzen geht Energie nie verloren,
also muss sie noch da sein ...

contra - destruction
Viele der Gedanken, die ich hier vor Dir offen lege,
scheinen depressiv und etwas seltsam.
Genau betrachtet, sind sie das nicht.
Fast jeder hat von Zeit zu Zeit Phasen der Kreativität und der inneren Auseinandersetzung.
Egal wie viele Gedanken sich als Schatten auf Deine Seele legen,
ein einziger Sonnenauf- oder -untergang hebt alle auf.
Ob Du dieses Wunder alleine erlebst oder wo Du es genießt,
spielt keine Rolle. Wenn die Sonne den Horizont berührt,
erscheint die Vorstellung vieler Filme - Engel würden Musik dabei hören - nicht mehr unmöglich.
Vielleicht haben wir nur verlernt sie zu hören.
Der Kraft und Energie dieses scheinbar so alltäglichen Schauspiels 
kann man sich - einmal bewusst geworden - kaum entziehen.
Also wann immer Du trauerst oder unzufrieden bist mit Dir und der Welt,
Dich kraftlos und schwach fühlst, findest Du hier genügend Energie,
weiterzumachen und Dein Leben ein Stück bewusster zu (er-)leben.  

Viele kleine Weisheiten....warum hör ich mir selbst so selten zu ?!

Eine ultimativ lustig - wichtige Hypothese:
    Grüne Männchen wären glücklicher auf unserer Erde als wir !
Warum ?
    Bei manchem Sonnenstrahl, der mich an einem tristen grauen Tag trifft,
    blicke ich dankbar und glücklich auf.
    Stell Dir vor, es würde Chlorophyll statt Blut durch unsere Adern fließen.
    Dann wäre - genau wie es sich anfühlt, jeder dieser Sonnenstrahlen ein Energiestoß.
Und dann ?
    ....wären wir wahrscheinlich auch grün !   
    ....und würden diese Strahlen der Hoffnung, Energie und Stärke nicht so oft ignorieren.

Schade eigentlich !

Wie oft ich hasse...und wie sinnlos ....
...oft hasse ich den trüben Morgen, an dem ich mich aus dem Bett quäle,
...die Frühstücksmilch, die schon wieder sauer ist, 
...hasse den schleichenden Autofahrer im Wagen vor mir,
...die Ampel, die natürlich auf rot schaltet, sobald ich komme,
...die Baustelle, die mit erneuter Umleitung meinen täglichen Arbeitsweg verlängert
...den Krach im Radio, der so gut wie nicht zu ertragen ist,
...und von dem eigentlichen Stress auf Arbeit ganz zu schweigen !

Doch andererseits......

Liebe ich es, die schweren Wolken am Himmel vorüber ziehen zu sehen...
freue mich auf die Dinge, die der frisch erwachte Tag bringen mag...
genieße den schweren Duft frischen Tees zum Frühstück...
bin glücklich über das bisschen Zeit für mich ganz allein,
das mir der ältere Herr im vorausfahrenden Auto, die rote Ampel und
die Baustelle mit ihrer Umleitung verschaffen.
Diese Zeit, in der ich die Musik ganz nach meinem Geschmack und meiner Laune wähle...
die ich so laut hören kann, wie ich will...
und bei der ich mitsinge, egal ob ich Text oder Melodie beherrsche.
Und zugegeben: Ich bin froh, einen Job zu haben der mir Spaß macht und der anspruchsvoll ist.

Warum also hassen, wenn es so leicht fällt, das Leben so wie es ist zu lieben ?

Wer geht um zu suchen,
braucht Glück um zu finden...
Geh, um zu finden...
und Du allein bestimmst Dein Schicksal!

Um die Antworten auf alle Deine Fragen zu finden,
darfst Du nicht bleiben um zu suchen,
Du musst Dich aufmachen, zu finden !

Menschlicher Automatismus
Klingt vertraut und doch technisch übertrieben?
Oft sind auch wir wie Computer programmiert,
reagieren wir auf die Eingaben unserer Umwelt weitgehend automatisch 
und meist sogar logisch - wie ein Prozessor...
Sind das Werkzeug einer Produktion, egal ob physisch oder psychisch...
Ein fester Algorithmus vorgegeben durch Menschen, Job, Verkehr und Umwelt - unsere Tastatur...
...Büro, Werkstatt, Haus, Wohnung - unser Gehäuse... 
immer noch so überzeugt, 
dass wir so unterschiedlich sind?

Schon klar, der Mensch kann ausbrechen. Durch Urlaub zum Beispiel oder Krankheit...
genau genommen macht mein Rechner zur gleichen Zeit Urlaub... 
und der letzte Virus war auch nicht ohne!

Aber es gibt schon viele Unterschiede...
mein Computer könnte diese Zeilen nicht alleine schreiben...
und doch nutze ich ihn, um sie "aufs Papier zu bringen"!
Wie lange noch, bis er auch diese recht harmlose Verkettung 
von logischen Zeichen ohne mich schafft?

Ich bin weiß Gott kein "kontra-technischer" Mensch,
aber etwas erschreckend ist die Entwicklung schon...
Gerade schießt mir ein Gedanke durch den Kopf,
würde ich diese Worte nur denken,
könnte mein Rechner sie auch nicht "entwerfen"!

Aber was "denkt" ER, wenn ich nicht mit IHM arbeite...!?!

Feierabendritual
Gerade jetzt im Frühling ist die schönste Zeit abends heim zu kommen. Das Tagesgeschäft hinter mir lassend, genieße ich bereits die Heimfahrt. Ein wenig gute Musik, langsam, getragen und vielleicht ein wenig wehleidig...
Schnell noch ein paar Kleinigkeiten zum Abendessen eingekauft und dann nix wie heim! Die gemütlichen weiten Hosen und das alte ausgeleierte T-Shirt an und dann eine Ration Kuscheleinheiten mit Tina. Das übliche "Was gab´s neues heute?" und dann raus auf den Balkon.
Wir bewohnen eine Zweietagenwohnung in einer Reihenhaussiedlung außerhalb der Stadt. Niemanden mehr über uns, haben wir recht bald die Vorliebe für gemütliche Grillabende entdeckt. Und genau das ist es, worauf ich mich bei dem schönen Wetter schon den ganzen Tag gefreut habe. Die ersten Rauchwolken schlagen aus dem Grill. Brennt gut der Weihnachtsbaum oder zumindest das, was davon übrig ist! Der würzige Rauch beißt in den Augen, Tränen steigen auf... doch stören, nein stören tut das nicht. Für den Moment kann ich mir kaum etwas schöneres vorstellen. Mit allen Sinnen genieße ich das kleine Lagerfeuer des Feierabends. Das Knistern der Zweige in den Ohren, den Blick auf die Flammen gerichtet, den harzigen Rauchgeruch in der Nase und die sich langsam ausbreitende Wärme auf meinem Gesicht, lassen mich den Alltagsstress schneller vergessen als es irgend ein Fernseher oder etwas anderes könnte. Du meinst, ich hätte den Geschmackssinn vergessen? Keine Angst, wenn man dieses "Ritual der Gemütlichkeit" durchlebt, schmeckt man die Bratwürste förmlich auf der Zunge!
Noch Stunden und selbst Tage später wird mich der Rauchgeruch meiner Hände und Sachen an diese Momente erinnern. Mindestens ein flüchtiges Lächeln wird die Erinnerung noch lange hervorrufen. Länger als die Zeit bis zum nächsten gemütlichen Abend hoffe ich...

 


Keep your face to the sunshine and you will not see the shadows !